Hereinspaziert!


Spitzensportlerin, DIY-Addict, Sterneköchin und Supermum bloggt aus ihrem Leben.
Subscribe via RSS

kochen

Fundstückchen: das essbare Kochbuch

Wie cool ist das denn bitte?

Das Kochbuch 011 450x337 Fundstückchen: das essbare Kochbuch

Ein Kochbuch, dass man komplett lesen, kochen und essen kann! Designt hat es die Agentur Korefe, auf deren Website es übrigens noch mehr Bilder gibt.

 

Rhabarbermichel

Der Besuch am Wochenende war ein bisschen essfaul und es waren noch drei Brötchen übrig. Was mache ich jetzt mit den Dreien? Semmelknödel haben wir aus ähnlichen Gründen noch jede Menge eingefroren und Paniermehl habe ich auch kürzlich erst hergestellt (sorry noch mal an die Nachbarin untendrunter). Also habe ich den Rhabarbermichel erfunden.

Supereinfach und ein echter Wohlfühlnachtisch:

Rhabarbermichel 550x412 Rhabarbermichel

Zutaten:

3 alte Brötchen

½ Liter Milch

2 Eier

200 Gramm Zucker

Schale von einer Biozitrone

3 Stangen Rhabarber

Puderzucker zum bestreuen

 

Und so geht’s:

Milch, Eier, Zucker und Zitronenschale gut verquirlen. Brötchen in ganz dünne Scheiben schneiden und in der Eiermilch einweichen. Rhabarber putzen und in ca.1 cm  dicke Scheiben schneiden. Eine kleine Auflaufform einfetten und abwechselnd die Brötchenscheiben und den Rhabarber einschichten. Mit der restlichen Eiermilch begießen und im vorgeheizten Ofen (ca. 180 Grad) 30 Minuten backen.

Nach Geschmack mit Puderzucker bestreuen (kann durch den Rhabarber recht sauer sein).

Weils so lecker war habe ich über den Nachmittag verteilt immer wieder ein Stück von dem Rhabarbermichel in der Mikrowelle warm gemacht und verputzt….bis der ganze Auflauf weg war. Als Stillende darf ich das  :-)

 

Spargel + Erdbeeren = ♥

Es macht nicht nur den Eindruck, sondern es ist tatsächlich so….im Moment gibt es bei uns fast jeden Tag Spargel. Das ist der Vorteil daran, wenn man auch mal unter der Woche auf den Markt kommt. Danke Elternzeit!

Seit dieser Woche gibt es bei „meinem“ Spargelstand auch die ersten hiesigen Erdbeeren. Zwar aus dem Treibhaus, aber aromatisch und…ganz wichtig….sie sind nicht weiter als 15 km gereist.

Das erste Kästchen Erdbeeren habe ich gleich selber weggefuttert und das zweite Kästchen ist in diesen Spargelsalat gewandert:

Spargelsalat mit Erdbeeren 550x412 Spargel + Erdbeeren = ♥

Spargelsalat mit Erdbeeren und Basilikum

Das Rezept habe ich ohne Wenn und Aber von Essen & Trinken übernommen, deshalb spare ich mir hier das Abtippen. Spargel, Erdbeeren und Basilikum…schmeckt das??? Yep, die Kombi kann was! Schmeckt so richtig nach Frühling und rot, weiß und grün sehen auch einfach hübsch aus.

Das Sößchen ist eine normale Vinaigrette aber mit pürierten Erdbeeren. Das kann ich mir übrigens auch gut zu einem normalen Salat vorstellen.

Zitronen-Minze Risotto

Kleine Nebenwirkung der Schwangerschaft: die Nächte werden schon vor der Geburt recht kurz. So richtig bequem liegen ist mit der Kugel inzwischen nicht mehr drin und die regelmäßigen Ausflüge zur Toilette sorgen auch nicht gerade für eine ungestörte Nachtruhe. Statt mich weiter rum zuwälzen habe ich mich deshalb heute Morgen um 04:15 Uhr an den Nachbericht unseres gestrigen Abendessens gesetzt. Das war nämlich hmmmmmmmm!

Es gab Zitronen-Minze-Risotto mit gegrilltem Lachs, angelehnt an das Risotto-Rezept aus der aktuellen Vegetarisch Fit.

As Rezept ist eigentlich für 4 Personen als Hauptgericht gedacht…eine Schwangere und ein Riese werden aber auch zu zweit als Beilage davon satt :-)

Zitronen Minze Risotto 550x412 Zitronen Minze Risotto

Zutaten:

  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 50 gr. Butter
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 6 Schalotten, fein in Ringe geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 275 gr. Risotto-Reis
  • 75 ml. Weiswein
  • 100 gr. frisch geriebenen Parmesan
  • Fein abgeriebene Schale von 3 Bio-Zitronen
  • 1 Teebeutel Pfefferminztee
  • Salz und Pfeffer

Und so geht’s:

  • Die Brühe in einem Topf erhitzen und auf dem Herd warmhalten. Sie sollte fast kochen.
  • Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten ein bis zwei Minuten andünsten. Dann den Knoblauch dazu geben und ebenfalls anbraten.
  • Den Reis eine Minute mit braten, bis alle Körner appetitlich fettig glänzen.
  • Mit dem Wein ablöschen und die Mischung so lange umrühren, bis alle Flüssigkeit ausgesogen wurde.
  • Die Brühe nach und nach kellenweise dazu geben und mit dem Reis köcheln lassen, bis die ganze Flüssigkeit aufgesogen wurde. Immer wieder umrühren. Nach 20 bis 25 Minuten sollte der Reis weich sein, aber noch etwas Biss haben.
  • Zum Schluss den Parmesan, Zitronenschale und die Minze drunter heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Risotto noch mal 2 Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und sofort servieren.

Natürlich schmeckt es mit frischer Minze sicher doppelt so gut, aber die war heute leider nicht zu bekommen. Im Originalrezept wird außerdem am Ende etwas Sahne hinzu gegeben.

Fitnessstudio Wohnzimmer

Zum Glück waren meine Kollegin und ich heute morgen alleine im Wald unterwegs. Denn das Thema Hochzeit dürfte unseren Mitläufern so langsam zum Hals raushängen.

Meine Kollegin heiratet im Juni und unsere standesamtliche Hochzeit ist in 14 Tagen – wir sind also gerade beide extremst hochzeitsgeflasht.

Bei zügigem Tempo haben wir das wichtigste bequatscht: Blumenschmuck (zu teuer), Eheringvarianten (keep it simple) und die perfekte Brautfrisur (wir sind beide Fans der  Headbanger-Wedding-Frisur: die Haare werden brautgemäß hochgesteckt aber so fixiert, dass sich auch bei AC/DC nicht lösen).

Die 5 km gingen rum wie nix!

Frühstück gab es danach ausnahmsweise am Schreibtisch:

img 1444 thumb Fitnessstudio Wohnzimmer

Ein Apfel und Müsli…nichts besonderes, aber genau richtig nach dem Sport.

Heute Abend wollte ich eigentlich ins Fitnessstudio, seit dem Marathon mache ich nämlich wieder mehr Krafttraining und es fühlt sich guuuuut an! Während der Vorbereitung auf den Marathon habe ich das Krafttraining immer mehr zurück gefahren, weil ich Angst vor Muskelkater und den daraus resultierenden Problemen bei  meinen Trainingsläufen hatte. Zukünftig will ich aber versuchen beides unter einen Hut zu bekommen. Ab und an die Muskeln spielen zu lassen ist einfach ein gutes Gefühl!

Aber kaum war ich Zuhause ging es los: Blitz, Donner und dann die SINTFLUT!

image thumb3 Fitnessstudio Wohnzimmer

Deshalb habe ich mein Training ins Wohnzimmer verlegt und mir dabei die neueste Folge Glee angesehen.

Wohnzimmertaugliches Ganzkörpertraining:

Als Requisiten habe ich meine 3 kg Hanteln und einen 3 kg Medizinball verwendet. Wer noch nie oder selten mit Gewichten trainiert, sollte lieber erst mal mit weniger Gewicht einsteigen, drauflegen kann man immer noch:

  • Bizeps Curls: 3×15 Wiederholungen
  • Trizeps Dips mit Stuhl: 3×15 Wiederholungen
  • Sumo Squats mit Bauchbeteiligung: 3×10 Wiederholungen pro Seite
  • Liegestütze: 3×10 Wiederholungen
  • Sit-Ups gerade: 3×15 Wiederholungen pro Seite
  • Sit-Ups schräg: 3×15 Wiederholungen pro Seite
  • Planks: 2×1 Minute
  • Kurzhantel-Rudern: 3×15 Wiederholungen
  • Dehnen

Falls jemand die Übungen nachmachen will aber nicht genau weiß wie sie gehen, einfach mal schnell den Namen googeln. Auf YouTube und diversen Fitnessseiten gibt es jede Menge Anleitungen.

Abendessen:

img 1447 thumb Fitnessstudio Wohnzimmer

ch habe mir ein Süppchen gebraur: Udonsuppe mit Udonnudeln, Karotten, Frühlingszwiebeln, Chilie und Tofu, gegart in einer Brühe aus Wasser, Gemüsebrühe, Mirin, Sojasauce, einem Teelöffel Zucker und einem Schuss Sesamöl.

Ich liebe Suppen – besonders an nasskalten Abenden. Allerdings habe ich so lange an den verschiedenen Zutaten für diese Suppe rumgedoktert, dass ich das Rezept nicht mehr auf die Reihe bekomme.

Frage in die Runde: Was ist Eure Lieblingssommersuppe?

Das sagt Ihr dazu:

Rückblick