Hereinspaziert!

Spitzensportlerin, DIY-Addict, Sterneköchin und Supermum bloggt aus ihrem Leben.
Subscribe via RSS

Make-up und Laufen

137379j11cs219d 300x209 Make up und LaufenIch gebe es zu: in Sachen Kosmetik und Make-up bin ich ein echtes Mädchen. Diverse Leute sind beim Anblick der verschiedenen Fläschchen, Tuben, Gels und Peelings (mind. 15+) bei mir im Bad schon in lautes Gelächter ausgebrochen. Und mein Vater hat mich angesichts meiner beträchtlichen Sammlung an Wimperntuschen, Lidschatten und Lippenstiften mal gefragt, ob ich mich irgendwie hässlich fühle.

Nein, tue ich nicht. Meine Theorie: ich habe einfach meine Leidenschaft für Buntstifte (es war jahrelang mein größter Traum die komplette Farbpalette an Stabilo-Stiften zu besitzen) auf den Kosmetiksektor übertragen. Wenn andere Leute sich als „Trösterchen“ in der Stadt eine Puddingbrezel gönnen, tut es bei mir auch ein neuer Lidschatten in knallblau oder ein Nagellack in trendigem Greige mit einem Hauch pink.

Trotzdem war ich überrascht, als ich kürzlich in verschiedenen Laufmagazin über das Thema „Laufen und Make-up“ gestolpert bin. Es mag ab und an passieren das ich NOCH geschminkt binwenn ich laufen gehe, aber mich extra fürs Schwitzen zu verschönern ist mir bisher noch nie in den Sinn gekommen.

OK: einzige Ausnahme: bei meinem ersten Marathon waren meine Fingernägel auf mein Lieblingslauftopp abgestimmt (knallpink) und meine Fußnägel waren in einem kühlenden hellblau lackiert.

Ähnliches gilt übrigens für Haare. Ich war wirklich baff als ich bei einer kurzen Recherche festgestellt habe in wie vielen Foren Lauffrisuren Besprochen werden. Meine „Lauffrisur“ besteht in der Regel aus einem Pferdeschwanz und je nach Wetter kommt noch eine Kappe obendrauf. Einfach, praktisch, gut!

Frage in die Runde: Wie sieht es bei Euch aus? Make-up beim Laufen – ja oder nein?

7 Antworten auf Make-up und Laufen

  • Laufline sagt:

    Bei mir ist es genauso. Im Alltag bin ich schon meist ein wenig geschminkt (auch, wenn sich meine MakeUp-Samlung sich eher auf klassische Basics beschränkt *g*), aber beim Laufen käme ich nie auf die Idee. NIEMALS. Dafür kann ich auch irgendwie kein Verständnis aufbringen. Gleiches gilt für die Lauffrisur. Haargummi, Pferdeschwanz und gut ist.

  • juniwelt sagt:

    Gleiches auch hier, geschminkt nur, wenn ich es eh vom Tag noch bin, ansonsten wird “nackt” gelaufen. Gilt auch fürs Studio. Und Pferdeschwanz ist einfach praktisch beim Sport. Für meinen ersten Marathon hab ich mir allerdings auch eine extra Wimperntusche besorgt, die nur mit heissem Wasser zu entfernen ist und nicht schmiert :-)

  • Evchen sagt:

    Da bei mir Make-Up im Alltag schon ganz klein geschrieben wird, gibt es bei mir auch keine Gedanken über Abschminken vor`m Laufen oder nicht. Die Zehen- und Fingernägel lackiere ich mir so 2/3 im Jahr, Haare werden zusammengeknubbelt und festgespangelt und Laufklamotten werden je nach Stimmung entweder zusammen passend oder zusammengewürfelschlabbert ausgesucht.

  • Carina sagt:

    bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen und wollte auch mal meine Senf dazugeben:
    meine “Lauffrisur” besteht meist aus 2 Teilen: Teil 1: Pony irgendwie aus dem Gesichtkriegen z.B. mit Klammern oder so und Teil 2: Haare zusammenbinden oder so eine Art Knoten machen, damit sie nicht im weg sind ^^.
    Make-up an sich benutze ich zum laufen nicht, das würde ja eh nur zerlaufen, ich benutze lediglich Mascara, weil meine Wimpern sehr hell sind, und ich das einfach nicht mag.

  • Ulli sagt:

    ich bin da überhaupt kein “mädchen”, meine fingernägel sind kurz geschnitten und geschminkt bin ich so gut wie nie…das einzige was fast täglich an mein gesicht kommt ist eyeliner und ein bisschen puder. also beim laufen bin ich ungeschminkt, finde ihc praktischer, sonst läuft einem die soße doch sowieso davon oder?!

  • Sabine sagt:

    Immer Pferdeschwanz. Ungeschminkt, wenn es direkt aus dem Bett zum laufen geht (was wir derzeit 2x/Woche machen ;-)). Wenn ich schon geschminkt bin, laufe ich halt damit. Aber der Nachteil ist, dass man dann als Pandabär aus der Dusche kommt.

  • Julia sagt:

    Ich glaube, wir sehen das alle gleich: Wer abends läuft, schminkt sich nicht extra vorher ab. Und wer morgen läuft, läuft a la nature. So halte ich es auch. @Sabine: Abschminken vor dem Duschengehen kann den Panda verhindern :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Das sagt Ihr dazu:
Rückblick