Hereinspaziert!


Spitzensportlerin, DIY-Addict, Sterneköchin und Supermum bloggt aus ihrem Leben.
Subscribe via RSS

Fundstückchen: das essbare Kochbuch

Wie cool ist das denn bitte?

Das Kochbuch 011 450x337 Fundstückchen: das essbare Kochbuch

Ein Kochbuch, dass man komplett lesen, kochen und essen kann! Designt hat es die Agentur Korefe, auf deren Website es übrigens noch mehr Bilder gibt.

 

Fundstückchen

Ich bin diese Woche über einige nette/ spannende/ schöne/ lustige Seiten gestolpert, die ich mit euch teilen will:

Geschwisterliebe

Die zweite Ausgabe des Sister Mag ist da – das Journal für die digitale Dame. Spannende Infos, cooles Design…ein Projekt, das ich sicher im Auge behalten werde.

Für die Mülltonne

In der letzten Woche ging der Blog Never Seconds durch die Medien. Hier berichtet eine neunjährige schottische Schülerin über das Essen in der Schulkantine. Bei den Bildern vergeht einem so richtig der Appetit!

Foodporn am Band

Hunger bekommt man dagegen bei der Schmuckkollektion von Shay Aron: Macaron-Ringe, Avocado-Ohrringe oder Cookie-Kettchen sind unglaublich niedlich.

Chicken Salad Sandwich

Weil Mr. Rudy ein großer Liebhaber belegter Brote aller Art ist, vor allem wenn sie sich Sandwich nennen, habe ich ihm vor einiger Zeit The Encyclopedia of Sandwiches Chicken Salad Sandwich geschenkt.

The Enzyclopedia 550x412 Chicken Salad Sandwich

Neben den Rezepten der gängigsten (amerikanischen) Sandwiches stehen oft noch kleine Anekdoten zu deren Herkunft mit dabei.Bei manchen Sandwiches erübrigt sich aber eigentlich das Rezept, wie zum Beispiel beim Peanut Butter Sandwich. Andere entsprechen nicht unbedingt dem deutschen Geschmack.

Pommes auf Brot? Muss nicht sein:

Chip Butty 550x412 Chicken Salad Sandwich

Das Liver Sandwich läuft bei uns unter Leberwurst Stulle, dafür brauche ich auch kein Rezept:

Liver 550x412 Chicken Salad Sandwich

Viele Rezepte klingen aber richtig lecker. Deshalb wollen wir in den nächsten Wochen jede Woche ein anderes Rezept aus dem Buch machen:

Den Anfang macht das Chicken-Salad Sandwich – ein echter amerikanischer Klassiker.

Anbei das Rezept für unsere etwas abgewandelte Variante:

IMG 4110 550x412 Chicken Salad Sandwich

Zutaten für 4 Personen:

3 gebratene Hühnerbrüste, abgekühlt und gewürfelt

4 Stangen Sellerie, fein gewürfelt

4 saure Gurken, fein gewürfelt

3 Esslöffel getrocknete und gehackte Cranberrys

2 Esslöffel Cashewnüsse, gehackt

½ Zwiebel, gewürfelt

4 Esslöffel Mayo

1 kleiner Naturjogurt

Salz

Pfeffer

8 Scheiben Holzofenbrot

Und so geht’s:

Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und ca. 2 Stunden durchziehen lassen. Das Brot antoasten und vier Scheiben mit dem Hühnchensalat bestreichen (naja, es ist eher ein beschichten). Die vier anderen Brotscheiben drüber klappen und die Sandwiches jeweils in der Mitte durchschneiden. Viel Spaß beim Essen und Vorsicht… es kann dreckig werden!

Der erste Lauf nach der Geburt

Mein perfekter Abschluss eines tollen langen Wochenendes: der erste Lauf nach der Schwangerschaft. Das kleine Raubtier wurde vorher ausgiebig gestillt, damit den Herrn Papa in meiner Abwesenheit nicht der geballte Säuglingshunger trifft. Dann lief ich mich mit Deichkind in den Ohren los.

Die Geburt ist inzwischen fast zwei Monate her und der Kaiserschnitt ist prima verheilt. Die Lücke zwischen den Bauchmuskeln hat sich gut geschlossen und der Beckenboden hat bislang auch keine Zicken gemacht. Seit der Geburt mache ich praktisch alle Erledigungen zu Fuß und bewege mich dadurch viel. Außerdem habe ich in den letzten drei Wochen zwei bis drei längere Spaziergänge pro Woche in flotterem Tempo unternommen, um langsam wieder etwas Kondition aufzubauen. Die Voraussetzungen für den Lauf waren also nicht schlecht. Trotzdem war ich ein bisschen nervös: hält der Beckenboden, wie läuft es sich mit Milchbusen und wie viel Kondition habe ich noch?

Die 5 km bis zum See bin ich im Schneckentempo angegangen und ganz gemütlich durch die Felder gezockelt. Und was war? Nix war…es lief alles wie es soll!

Mehr als 5 km hätten es jetzt nicht sein müssen, ich bin dankbar für meinen Sport-BH und meine Bauchmuskeln haben mich nach dem Lauf deutlich daran erinnert, dass hier noch ein bisschen Aufbauarbeit zu leisten ist. Aber ansonsten war es richtig gut! Und auch wichtig: entgegen diverser Meinungen hat der Kleenen die Milch hinterher immer noch geschmeckt

Ich würde mal sagen, es läuft wieder! :-)

Eiskaffee1 Der erste Lauf nach der GeburtFrage in die Runde: Falls hier die eine oder andere Mutter mitliest, welche Erfahrungen habt ihr denn mit Sport nach der Schwangerschaft gemacht?

Rhabarbermichel

Der Besuch am Wochenende war ein bisschen essfaul und es waren noch drei Brötchen übrig. Was mache ich jetzt mit den Dreien? Semmelknödel haben wir aus ähnlichen Gründen noch jede Menge eingefroren und Paniermehl habe ich auch kürzlich erst hergestellt (sorry noch mal an die Nachbarin untendrunter). Also habe ich den Rhabarbermichel erfunden.

Supereinfach und ein echter Wohlfühlnachtisch:

Rhabarbermichel 550x412 Rhabarbermichel

Zutaten:

3 alte Brötchen

½ Liter Milch

2 Eier

200 Gramm Zucker

Schale von einer Biozitrone

3 Stangen Rhabarber

Puderzucker zum bestreuen

 

Und so geht’s:

Milch, Eier, Zucker und Zitronenschale gut verquirlen. Brötchen in ganz dünne Scheiben schneiden und in der Eiermilch einweichen. Rhabarber putzen und in ca.1 cm  dicke Scheiben schneiden. Eine kleine Auflaufform einfetten und abwechselnd die Brötchenscheiben und den Rhabarber einschichten. Mit der restlichen Eiermilch begießen und im vorgeheizten Ofen (ca. 180 Grad) 30 Minuten backen.

Nach Geschmack mit Puderzucker bestreuen (kann durch den Rhabarber recht sauer sein).

Weils so lecker war habe ich über den Nachmittag verteilt immer wieder ein Stück von dem Rhabarbermichel in der Mikrowelle warm gemacht und verputzt….bis der ganze Auflauf weg war. Als Stillende darf ich das  :-)

 

Das sagt Ihr dazu:

Rückblick